February 3, 2023

herner-aerztenetz

herner-aerztenetz

Top 5 Heimheizgeräte, um Sie in diesem Winter warm zu halten

Winter kommt und damit die kältesten Temperaturen des Jahres. Wenn Sie wie die meisten Menschen sind, werden Sie wahrscheinlich nach Möglichkeiten suchen, sich in diesem Winter warm zu halten. Und zum Glück gibt es Ihnen viele Möglichkeiten. Hier finden Sie fünf Heimheizgeräte, die Sie in diesem Winter verwenden können, um sich bequem zu halten.

Was macht eine gute Heizung aus?

Wenn die Temperatur im Freien sinkt, kann Ihr erster Instinkt darin bestehen, sich unter einer Decke zusammenzuhalten und auf das Beste zu hoffen. Aber was ist, wenn Sie keinen Kamin oder einen Holzofen haben? Oder was ist, wenn Sie diese gefährlichen Geräte in Ihrem Haus nicht verwenden möchten? Sie können diesen Winter immer noch warm bleiben, indem Sie eine dieser fünf Heimheizgeräte verwenden.

1. Der Biolite -Camping. Dieser kleine, aber mächtige Herd ist perfekt für jemanden, der unabhängig bleiben und seinen CO2 -Fußabdruck reduzieren möchte. Es verwendet Biomasse – wie Zweige, Blätter und Zweige -, um Wärme zu erzeugen, was es auch zu einer umweltfreundlichen Option macht.

2. Der Pelletofen. Diese Öfen funktionieren wie Miniöfen und verwenden Pellets aus komprimiertem Sägemehl oder Holzschechflächen, um Wärme zu erzeugen. Sie sind effizient und sauber, aber einige Leute sagen, sie sind laut.

3. Die elektrische Heizung. Wenn Geld kein Objekt ist, entscheiden Sie sich für eine elektrische Heizung. Sie sind nicht nur erschwinglich, sondern auch sehr zuverlässig – insbesondere in kalten Klimazonen, in denen Propantanks einfrieren können.

4. Die erzwungene Luftheizung. Diese Einheiten verwenden heiße Luft aus einem Innen- oder Außenofen, um Wärme zu erzeugen. Sie sind in der Regel die teuerste Option auf dieser Liste, können jedoch eine gute Wahl sein, wenn Sie einen großen Raum haben, der schnell erhitzt werden muss.

5 .. The Instaheat seriös SpaceHeater. Diese letzte Option ist wie ein Ofen für Steroide:

Heiztypen

Es gibt einige Arten von Heimheizgeräten, die Sie in diesem Winter warm halten können. Wenn Sie eine Zentralheizung, einen elektrischen Ofen oder eine Raumheizung haben, werden alle Sie warm halten. Es gibt auch tragbare Propanheizgeräte und Kerosinheizgeräte, die Sie verwenden können, wenn Sie keine Zentralheizung haben. Sie sind in verschiedenen Größen erhältlich und können in jedem Raum in Ihrem Haus verwendet werden. Sie müssen nur den Propantank an die Heizung anschließen und ihn einschalten. Um eine Kerosinheizung zu verwenden, müssen Sie den Tank mit Kerosin füllen und mit einem Match oder einem Leichter anzünden. Stellen Sie sicher, dass Sie die Kerosinheizung richtig entlüften, damit sie nicht zu heiß wird.

So wählen Sie die richtige Heizung für Ihr Zuhause

Es sind viele Faktoren zu berücksichtigen, wenn Sie den richtigen Heizgerät für Ihr Zuhause auswählen. Sie möchten darüber nachdenken, was Sie für die Heizung benötigen, wie groß Sie einen Raum haben und wie Sie Budget haben. Hier sind drei wichtige Dinge, die Sie bei der Auswahl einer Heizung beachten sollten:

1. Was muss die Heizung tun?

Einige Heizungen sind für bestimmte Zwecke ausgelegt, z. Wählen Sie die richtige Heizart für Ihre Bedürfnisse und stellen Sie sicher, dass sie mit dem Rest des Heizsystems Ihres Hauses kompatibel ist.

2. Wie viel Platz wird die Heizung füllen? Es ist auch wichtig zu prüfen, ob Sie die Heizung den ganzen Winter über oder nur ein Teil davon verwenden. Heizgeräte, die kontinuierlich arbeiten, verbrauchen mehr Energie als diejenigen, die zeitweise verwendet werden. Daher lohnt es sich, darüber nachzudenken, wie oft Sie es aktiv benötigen, bevor Sie einen Kauf tätigen.

3. Was ist Ihr Budget? Sobald Sie festgelegt haben, welche Funktionen Sie benötigen und wie viel Platz die Heizung belegen, fakten Sie den Preis in Ihren Entscheidungsprozess.

So installieren Sie eine Heizung

Wenn Sie diesen Winter nach einem warmen Zuhause suchen, müssen Sie eine Heizung installieren. Es gibt viele verschiedene Arten von Heizungen auf dem Markt, sodass es schwierig sein kann, zu entscheiden, welches für Sie geeignet ist.

Der wichtigste Faktor bei der Auswahl einer Heizung ist, wie viel Platz Sie benötigen. Heizungen, die Erdgas oder Öl verwenden, benötigen weniger Platz als elektrische Heizungen, aber sie sind teurer.

Wenn Sie über genügend Platz verfügen, ist eine elektrische Heizung die beste Option, da sie tragbar sind und keine Luftverschmutzung erzeugen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Art der Zündung, die Ihre Heizung verwendet. Gas- und Ölheizungen benötigen ein Feuerzeug oder eine Übereinstimmung, um sie zu starten, aber elektrische Heizungen benötigen ein Auslass.

Unten finden Sie einige der besten Heimheizter für diesen Winter:

1) Der erste Alarm-FP-10C 10.000 BTU-Erdgas-tragbare Kaminheizung ist perfekt für kleinere Räume wie Apartm

Räume oder Schlafsäle. Es ist klein genug, um zu verstauen, wenn es nicht verwendet wird, und hat ein benutzerfreundliches Touch-Bedienfeld.

2) Die elektrische Baseboardheizung von Bryant 12505 12 Amp ist perfekt für größere Räume wie ganze Häuser oder Gemeinschaftsbereiche. Es hat vier Temperatureinstellungen und erreicht bis zu 950 Grad Fahrenheit, was es sowohl für Wohn- als auch für gewerbliche Anwendungen ideal macht.

3) Das Honeywell RTH241B 21000 BTU Manual Fernbedienung Erdgaszimmer

Tipps, um Ihre Heizung in diesem Winter sicher zu halten

Wenn Sie in einem kalten Klima leben, wissen Sie, dass es im Winter eine Herausforderung sein kann, Ihr Zuhause warm zu halten. Hier sind einige Tipps, mit denen Sie in diesem Winter Ihre Heimheizung sicher und funktionieren können:

1. Überprüfen Sie die Isolierung rund um das Heizsystem Ihres Hauses. Die Isolierung Ihres Hauses hilft dabei, die Wärme im Inneren zu halten und es Ihrer Heizung leichter zu machen, seine Arbeit zu erledigen. Wenn es Schaden gibt, rufen Sie einen Fachmann an, um ihn zu beheben.

2. Halten Sie Ihren Thermostat auf eine bequeme Temperatur eingestellt. Zu hohe oder zu niedrige Temperaturen können dazu führen, dass Ihre Heizung beidrüssig bzw. unterhitzt, was sie beschädigen kann. Ziehen Sie eine Innentemperatur an, die sich angenehm anfühlt, aber nicht zu heiß oder kalt ist.

3. Reinigen Sie den Luftfilter Ihres Hauses regelmäßig. Ein schmutziger Luftfilter kann die Luftmenge reduzieren, die Ihren Heizung erreicht, und es schwieriger, den Raum zu erwärmen. Staub und Pollen sammeln sich im Laufe der Zeit im Filter an, was es für die Heizung schwierig macht, den Luftstrom zu erhalten, den er benötigt, um effektiv zu arbeiten. Ersetzen Sie es alle sechs Monate, wenn möglich.

4. Vermeiden Sie es, Ihre Heizung zu benutzen, wenn sich draußen Schnee befindet – Schnee bedeckt Bäume und Dächer und versperrt die Wärme daran, Ihr Zuhause durch das Dachsystem zu erreichen. Wenn Sie Schnee selbst schmelzen lassen, senken Sie auch die Energiekosten, die mit der Verwendung eines Ofens oder Kessels in dieser Wintersaison verbunden sind!