October 22, 2021

herner-aerztenetz

herner-aerztenetz

Inkasso Anbieter

Inkasso ist eine Geschäftstätigkeit, bei der sowohl Gläubiger als auch Inkassounternehmen Die größten Inkasso Anbieter Deutschlands angemessene Schritte unternehmen, um Schulden von den Kreditnehmern einzuziehen. Wenn ein Kreditnehmer mit der Rückzahlung in Verzug gerät und Schritte wie Briefe, persönliche Gespräche und Telefonate nicht zur Lösung von Schuldenproblemen führen, kann man die professionellen Dienste eines Inkassobüros oder Inkassoanwalts in Anspruch nehmen.

Ein Anwalt für Inkasso unterstützt eine Person bei all ihren Inkassobedürfnissen wie Ratenkrediteintreibungen, Kreditkartenausfällen, Einziehungen von Studentendarlehen und Verbraucherinkasso. Inkassoanwälte studieren den Fall gründlich und analysieren dann die Situation, um einen günstigen Plan für ihre Mandanten zu entwerfen. Die Hauptaufgabe von Inkassoanwälten besteht darin, ein Urteil gegen den Schuldner zu erwirken.

Inkassoanwälte werden benötigt, um die Anforderungen des Fair Inkasso Practice Act zu erfüllen – ein Bundesgesetz, das vom Kongress verabschiedet wurde, um die Maßnahmen zu regeln, die ein Inkassounternehmen bei der Eintreibung von Schulden ergreift. Im Allgemeinen sind die Gebühren von Inkassoanwälten hoch und variieren je nach Urteil. Normalerweise berechnen diese Anwälte eine Gebühr auf Stundenbasis oder ein Drittel des eingezogenen Betrags oder manchmal beides.

Nur ein qualifizierter und professioneller Anwalt kann die Inkassobedürfnisse eines Mandanten erfüllen. Daher ist es immer ratsam, eine gründliche Recherche durchzuführen, bevor Sie einen Anwalt für Inkasso beauftragen. Es ist auch notwendig, seine Zugangsdaten zu überprüfen, bevor Sie sich anmelden. Firmen wie die Commercial Law League of America? eine der ältesten auf Kredit- und Finanzanwälte spezialisierten Anwälte des Landes – kann Auskunft über die Beglaubigung von Inkassounternehmen sowie Rechtsexperten geben. Das Internet und lokale Verzeichnisse sind die anderen Quellen, um seriöse Inkasso-Anwälte zu finden.

Es gibt auch Anwaltskanzleien, die ausschließlich professionelle Dienstleistungen von Inkassoanwälten erbringen. Anwaltskanzlei von John M. Coyne, Rossi Robert V Attorney und Wilcox und Wilcox sind nur einige davon.

Inkassobüros werden heutzutage immer aggressiver. Wenn Sie Ihre Rechte kennen, werden Sie von Inkassoaufrufen weniger eingeschüchtert; was erlaubt ist und was nicht. Niemand mag oder braucht diese unerwarteten Inkassoanrufe. Unabhängig von Ihren Schuldenproblemen gibt es mehrere Ansätze, die Sie in dieser Situation ergreifen können. Das Schlimmste ist, nichts zu tun. Handeln Sie, kennen Sie Ihre Rechte und helfen Sie damit anderen in der gleichen Situation.

Millionen Amerikaner haben mit dieser Krise zu kämpfen, und sie wächst jeden Tag. Die durchschnittliche amerikanische Kreditkartenschuld liegt bei über 18.000. Vielleicht haben Sie Leute bemerkt, die für Lebensmittel, Benzin und normale Grundnahrungsmittel bezahlen, an die sie vorher nie gedacht hätten, ihre Kreditkarten zu stecken? Es ist kein Wunder, dass so viele in Rückstand geraten und mit Schulden in Schwierigkeiten geraten. Dies hat die Schuldeneintreiber zu extremen Maßnahmen veranlasst, von denen viele illegal sind. Beschwerden gegen Inkassopraktiken sind die höchsten in der Geschichte, offensichtlich aufgrund der vielen amerikanischen Verbraucher, die bis zum Hals verschuldet sind. Es wurde berichtet und in Gerichtsverfahren bewiesen, dass diese Inkassounternehmen immer missbräuchlicher werden und die Grenze überschreiten, die über das gesetzliche Inkassorecht hinausgeht.

Eine gute Idee wäre es, sich mit dem Fair Debt Collection Practices Act (FDCPA) vertraut zu machen. Der Kongress sah die Notwendigkeit dafür, als er als Teil des Gesetzes schrieb: „Hier gibt es reichlich Beweise für den Einsatz missbräuchlicher, betrügerischer und unlauterer Inkassopraktiken durch viele Inkassounternehmen. Missbräuchliche Inkassopraktiken tragen zur Zahl bei von Privatinsolvenzen, zu ehelicher Instabilität, zum Verlust von Arbeitsplätzen und zu Eingriffen in die Privatsphäre des Einzelnen. Daher wurde geschrieben, dass der Zweck des Gesetzes über faire Inkassopraktiken darin besteht, missbräuchliche Inkassopraktiken durch Inkassounternehmen zu beseitigen und die Verbraucher zu schützen gegen Inkassomissbrauch.”

Das vollständige Dokument ist etwas umständlich, daher sind hier einige der wichtigsten Punkte, die im The Fair Inkasso Act behandelt werden.

Kernpunkte des Gesetzes über faire Inkassopraktiken

· Ein Schuldeneintreiber darf Sie oder Dritte, mit denen er in Kontakt kommt, nicht belästigen, unterdrücken oder missbrauchen. Dies schließt jede Androhung von Gewalt oder Schaden, die Verwendung obszöner oder profaner Sprache ein; Wiederholen Sie Anrufe mit der Absicht, jemanden zu ärgern oder zu belästigen, veröffentlichen Sie keine persönlichen Informationen, wo immer Sie eine Wirtschaftsauskunftei erwarten.

· Ein Inkassobüro darf nicht vor 9:00 Uhr oder nach 20:00 Uhr anrufen.

· Ein Inkassounternehmen kann sich nicht an Dritte wenden, um Informationen zu erhalten, außer um Standortinformationen zu sammeln.

· Ein Inkassobeauftragter darf Sie nicht bei der Arbeit anrufen, wenn Sie ihn angewiesen haben, dies nicht zu tun.

· Ein Inkassounternehmen darf sich nicht falsch darstellen. Geben Sie beispielsweise fälschlicherweise an, Anwalt zu sein oder einer Regierungsbehörde anzugehören; fälschlicherweise behaupten, Sie hätten eine Straftat begangen oder den Betrag, den Sie schulden, falsch angegeben. Ein Inkassobüro kann Ihnen nicht mit einer Haftstrafe wegen Nichtzahlung drohen. Sie können nicht behaupten, rechtliche Schritte gegen Sie einzuleiten oder Ihnen mitzuteilen, dass sie Ihr Eigentum oder Ihren Lohn beschlagnahmen, pfänden, pfänden oder verkaufen werden, es sei denn, sie sind gesetzlich dazu berechtigt und beabsichtigen dies zu tun.

· Inkassounternehmen ist es untersagt, unlautere Praktiken anzuwenden, wenn sie versuchen, eine Forderung einzutreiben. Sie dürfen beispielsweise nicht versuchen, Zinsen, Gebühren oder andere Gebühren zusätzlich zu dem geschuldeten Betrag einzuziehen, es sei denn, der Vertrag, der die Schuld begründet hat, oder Ihr Staat erlaubt die Belastung. Inkassobüros dürfen Eigentum auch nicht mitnehmen oder drohen, es sei denn, dies ist rechtlich möglich. Sie können keinen vordatierten Scheck vorzeitig einreichen oder Sie per Postkarte kontaktieren.

· Ein Inkassounternehmen darf Sie nicht kontaktieren, nachdem Sie ihm schriftlich mitgeteilt haben, dass die Kommunikation eingestellt wird. Sie dürfen Sie jedoch nur einmal benachrichtigen, um ihre Handlungsabsicht mitzuteilen.

· Inkassounternehmen sind verpflichtet, die Schulden zu validieren. Sie müssen Sie innerhalb von fünf Tagen nach dem ersten Kontakt benachrichtigen. Die Bestätigung muss die Höhe der Schuld, den Namen des Gläubigers, dem die Schuld geschuldet ist, und die Vorgehensweise bei der Anfechtung der Schuld enthalten. Bestreiten Sie die Forderung innerhalb von 30 Tagen, muss der Inkassobeauftragte die Berechtigung der Forderung überprüfen. Dies sollte den Nachweis erbringen, dass das Inkassounternehmen Eigentümer der Forderung ist/oder die Forderung abgetreten wurde, sowie Erklärungen des ursprünglichen Gläubigers.

Die Federal Trade Commission (FTC), die Verbraucherschutzbehörde des Landes, setzt den Fair Inkasso Practices Act (FDCPA) durch. Wenn Sie der Meinung sind, dass ein Inkassounternehmen gegen das FDCPA verstößt, benachrichtigen Sie die FTC. Melden Sie das Problem auch der Generalstaatsanwaltschaft Ihres Bundesstaates. Sie können Ihnen helfen, Ihre Rechte nach den Gesetzen Ihres Staates zu bestimmen. Sie können auch bei Ihrem Staats- oder Bundesgericht eine Zivilklage auf bis zu 1.000 US-Dollar plus Schadensersatz und Kosten einreichen.